Wittkes Plan zum Ruhrgebiet

“Kerr, wat is dat denn getz?” wird sich der etwas politikinteressierte Gelsenkirchener Bürger gefragt haben. Oliver Wittke, MdB und Ex-OB der Stadt Gelsenkirchen schrieb einen Gastbeitrag bei den Ruhrbaronen. Grundtenor: Wittke erwarte keinen Masterplan  Marschallplan für das Ruhrgebiet, sondern konkrete Projekte. Und: Wichtig sei’ aufm Platz. Soso. Was dann kommt, muss an dieser Stelle nicht expliziert werden, sondern kann allein in diesem Weblog unter dem Stichwort “administrative Klammer” nachgelesen werden, wobei man dann schon auf Themenaspekte neueren Datums trifft. Nachrichtenwert des Gastbeitrages liegt aus meiner Sicht bei 2009. Hoffentlich ist dies kein politisches Bewusstseinsbenchmark.

Zum Beitrag bei den Ruhrbaronen.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.