Will will wohl nicht mehr wollen.

Will will wohl nicht mehr wollen.

Die Linke
OB- Kandidat Will will nicht.

Wie DerWesten berichtet, soll Kanzlerkandidat Oberbürgermeisterkandidat Will der Linkspartei Gelsenkirchen noch bevor es wirklich ernst (oder Arbeit) wurde von seinem Amt als OB-Kandidat zurückgetreten sein. Und das mit sofortiger Wirkung aus persönlichen Gründen:

Durch die OB-Kandidatur habe sich der Stress und Druck auf ihn noch erhöht, sagt der Sutumer. Das sei ihm nicht zuletzt durch die Podiumsdiskussion am Schalker Gymnasium (wir berichteten) bewusst geworden. Auch die Zerwürfnisse innerhalb der Partei und öffentliche Angriffe gegen seine Person spielten eine Rolle. Er habe das alles unterschätzt (Quelle).

Für Will soll nun sein Stellvertreter Hermann kommen. Es fällt mir schwer an dieser Stelle nicht zynisch zu werden, aber “Wuuuuussssssaaaaa

3 Kommentare zu “Will will wohl nicht mehr wollen.”

  1. stapel
    16. März 2009 at 22:04 #

    1 tragikomödie, was das hiesige personal dieser partei hier aufführt. denn schade isses schon, dass es in ge keine wählbarre alternative links von der spd gibt. schon aus rein demokratietechnischen gründen.
    nebenbei: schick hier mit dem neuen outfit. wann kommt die printausgabe? 😉

  2. Dennis
    17. März 2009 at 15:36 #

    Printausgaben kann man doch so schlecht kommentieren 🙂

  3. Taner
    17. März 2009 at 21:36 #

    Haha, hätten die sich mal vorher überlegt :D. Ich wünsche FDP und Linke viel Spaß beim Wahlkampf in GE. Wir Jusos werden ihn garantiert haben.

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.