Protest gegen Rassismus in Horst:

Horst stellt sich quer – gewaltfreier Protest gegen Pro NRW

Die rechtspopulistische Partei “Pro NRW” kündigt für den 26. März 2010 um 12:00 Uhr vor der Moschee an der Fischerstrasse 154 in Horst eine so genannte “Mahnwache” an. “Wir wollen diskutieren, wie wir in Horst gewaltfreien Protest gegen den Rassismus der “pro NRW” organisieren können. Denkbar wäre auch ein Marsch durch Horst-Süd zur Moschee an der Fischerstrasse”, so der Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins Gelsenzentrum, der den Protest initiiert. Wir laden zur Bürgerversammlung ein, um gemeinsam einen gewaltfreien Protest am 26. März 2010 gegen die rechtspopulistische “pro-NRW” Aktivitäten in Gelsenkirchen-Horst zu organisieren.

Bürgerversammlung in Horst

Wo: Gaststätte Norkus, Gelsenkirchen-Horst, Devenstrasse 121

Wann: Dienstag, den 9. März um 19:00 Uhr

Die selbsternannte Bürgerbewegung “pro NRW” will mit ihrer “Minarett-Verbotsforderung” unser friedliches Zusammenleben zerstören. Wir sind dagegen, dass die Herkunft und Religion unserer Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen von “pro NRW” instrumentalisiert wird. Wir wehren uns gegen die menschenverachtende Propaganda der pro’ler! Deshalb erklären wir: Rassismus ist bei uns unerwünscht!

Veranstalter: Gemeinnütziger Verein Gelsenzentrum
[Pressemeldung, 28.2.2010]

, , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ruhrpilot - Das Navigationssystem für das Ruhrgebiet « Ruhrbarone - 1. März 2010

    […] Pro NRW: Kein Platz in Horst…Gelsenkirchen Blog […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.