NRW in guten Händen.

Es gibt wirklich nicht viel was im Themenbereich Politik heutzutage noch ein Grinsen ins Gesicht zaubert. Ganz ganz selten lacht man über den Meineid, die Wahllüge oder über den Abgang eines Politikers wegen einer Spendenaffäre. Das ist dann aber kein herzhaftes Lachen, sondern ein gehäßiges. Dass mir ausgerechnet die NRW CDU mit Rüttgers, Krautscheid und Anhang mit ihrem Musikvideo ein herzhaftes und inbrünstiges Lachen abverlangen, hätte ich mir bis vor einer halben Stunde nun wirklich nicht träumen lassen.

NRW in guten Händen” heißt der absolute Smashhit aus dem Hause Bohlen Düsseldorf, der als Wahlkampfsong bei der Landtagswahl 2010 den Jürgen nach vorn pushen sollte, was aber bekanntlich nur mit mäßigem Erfolg gelang. Wahrscheinlich hat sich ein Wahlkampf-PR-Berater gedacht, dass in NRW mit der Ratio beim verprellten Wählervolk nicht mehr soviel zu holen ist und hat dann volle Möhre auf “Emotio” umgeschaltet. “Emotio”, Rüttgers, Krautscheid, Rüttgers Frau, Bodyguards und natürlich ganz ganz viele Fans. “Zufällig” durchmischt von “Jung” und “Jung geblieben”. Eine eingängige Melodie und ein derart platter Text, dass selbst dem schlechtesten Texter die Griffel hinter der Ohrmuschel entgleiten. Ich mein gut, nach “Yes, we can!”, werden in den nächsten 50 Jahren die Glanzstücke der politischen Kommunikation ohnehin schräg klingen. Aber ” NRW in guten Händen, NRW bleib stabil” als Refrain ist selbst für Menschen mit traumatisierter WDR 4 Kindheitserfahrung starker Tobak.

Wer genau hinhört, der bleibt alles andere als stabil. Das Lied enthält Textstellen, die  wohl bewusst doppeldeutig angelegt sind: “Unser Herz gehört dir, du erfüllst uns mit Zuversicht, gemeinsam für Nordrhein Westfalen, wir lieben dich […]” Spätestens hier hätte dem hochbezahlten Pr-Berater auffallen müssen, dass er ja eigentlich für Rat und nicht für Verrat bezahlt wird. Die meinen ja wohl nicht den Jürgen, oder? Sollte das so sein, schlagen die gezeigten Bilder in meiner persönlichen Wahrnehmung zur üppigen Sektenparty um. Auch der Wahlkampfslogan erklärt sich so in seiner Sperrigkeit. NRW für Rüttgers? Wie war denn dat nomma mitte Demokratie? Das Volk wählt seinen Vertreter. NRW vertritt ja nicht den Jürgen, sondern Rüttgers NRW. NRW für Rüttgers, nach Möglichkeit gern ins Tuch der Dummheit gewickelt mit Schleifchen drum. Alles gehört dem Jürgen, könnte man den Eindruck bekommen. Und das dat besser so bleibt, soll auch noch rüber kommen. Weil wegen stabil und so.

Uns den Obama machen hat nicht so ganz funktioniert, weil für die politisch gebildeten Bürgerinnen und Bürger das professionell unprofessionell-viral getrimmte Wahlkampfgedudel durchsichtig ist wie Fensterglas und damit zur Text-Musik-Bild-Schere wird, die zwangsläufig nach hinten losgeht und nur zur allgemeinen Erheiterung beiträgt. Aber das ist doch auch schon mal was, bevor wir uns demnächst in der großen Koalition mit der herzallerliebsten Emo-CDU wieder mal grämen.

,

4 Kommentare zu “NRW in guten Händen.”

  1. Jens
    16. Mai 2010 at 22:20 #

    Also die von der CDU waren ganz stolz auf die vielen Zugriffszahlen. Ignorierten dabei aber, dass da immer so Aussagen wie “fail” oder “Warum die CDU völlig unwählbar ist” dabei standen…

  2. Jörg
    16. Mai 2010 at 23:35 #

    Ich sag mal für CDU Verhältnisse ist das Video schon ne Glanzleistung. Immerhin kann die Dame im Film gut und gerade singen und sieht dabei auch noch gut aus. Ich muss wirklich anerkennen, das dieses Video gut produziert ist. Besser als die Videos der SPD wie ich finde. Das war jedenfalls bestimmt nicht billig.

  3. Dennis
    17. Mai 2010 at 19:43 #

    @Jens LOL

Trackbacks/Pingbacks

  1. Rückschau zur Landtagswahl 2010 // Gelsenkirchen Blog - 13. Mai 2012

    […] Bemühungen der ”Volksparteien” nichts ändern. Der CDU Song ”NRW in guten Händen“ mobilisierte – zumindest in Gelsenkirchen – auch nicht mehr Wähler, als in den […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.