Metal Fan war volltrunken

Nach wie vor ist nicht klar, wie es zu dem Todesfall nach dem Big 4 – Festival kommen konnte. Ein 23-jähriger Mann aus Emden wurde tot im Gleisbett aufgefunden und alle bisher erfolgten Zeugenaussagen können nicht aufklären, wie es genau zu dem Unfall kommen konnte. Durch die erfolgte Obduktion sind allerdings die Begleitumstände nun etwas klarer. Nach einem Bericht von “DerWesten”, soll der junge Mann stark alkoholisiert gewesen sein. Bei der Obduktion konnten 2.35 Promille im Blut des Mannes nachgewiesen werden. Aller Voraussicht nach wird es sich  um einen tragischen Unfall gehandelt haben. Ob in diesem Fall überhaupt der Begriff “Schuld” strapaziert werden darf ist unklar. Unglück trifft es wohl eher.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.