Augenärztlicher Notdienst ohne Not zum Dienst.

Wenn Sie an der Universität um zehn vor 12 Uhr vor dem Prüfungsamt stehen und eine Formalität erledigen wollen, die nicht in genau zehn Minuten abzuhandeln ist, dann werden Sie in der Regel auf den nächsten Tag vertröstet. Schließlich sei Feierabend Feierabend. Im Laufe des Studiums gewöhnt sich der gemeine Student an diesen Umstand, ist zwei Stunden früher da oder macht schlicht keine Prüfungen mehr. Viele erklären sich diese penible Gründlichkeit mit dem Anspruch des Amtes eben ein Amt zu sein. Ämter sind schließlich pünktlich.  

Krankheiten und dessen Verläufe halten sich jedoch bekanntermaßen nicht an Termine und schon gar nicht an Öffnungs- und Sprechzeiten der behandelnden Ärzte. Weil kluge Mediziner diesen Umstand kennen, hat sich soetwas wie ein ärztlicher Notdienst als Serviceleistung in vielen Städten herausgebildet. Differenziert nach Fachbereichen, kann einem so auch ausserhalb der Sprechzeiten des behandelden Arztes jemand behilflich sein, wenn es denn notwendig wird. So die Theorie.

Der augenärztliche Notdienst in Gelsenkirchen scheint diesbezüglich aber anderer Auffasung zu sein. So informierte mich gerade ein Bekannter darüber, dass er vom augenärztlichen Notdienst in Gelsenkirchen gewissermaßen einen “Korb” bekommen habe. Doch nicht nur das; einen “Spruch gedrückt” habe man ihm auch noch, über den er sich nun ärgere.

Aber der Reihe nach: Mein Bekannter, nennen wir ihn treffend “Jochen Augekrank” hat beruflich äußerst intensiv mit Computern zu tun. Nun hat er sich im Verlaufe der vorrübergegangenen Grippe- und Erkältungsperiode, wohl mit herabgesetzter Abwehr, eine Entzündung im Auge zugezogen. Diese Entzündung ließ er ganz normal bei einem Facharzt in Gelsenkirchen behandeln und befand sich damit direkt auf dem Weg der Besserung. Wie angemerkt ist er aber beruflich viel am Computer tätig und somit sind seine Augen stark belastet, was möglicherweise dazu geführt haben könnte, dass sich die Entzündung erneut verschlimmert hat.

Weil er sich einen Ausfall beruflich nicht leisten kann und will, und darüber hinaus auch privat kein Interesse an einer Verschlimmerung seines Gesundheitszustandes verspürt, wollte er sich heute nocheinmal in die Obhut seines Arztes begeben, der aber leider heute keine Sprechstunde anbietet. So verwies man ihn an den augenärztlichen  Notdienst in Gelsenkirchen. Was er da am Telefon zu hören bekam, hat Jochen Augekrank noch nie erlebt. Selbst nicht im Prüfungsamt, sagt er.

So rief er heute gegen 17.30 Uhr beim Augenarzt-Notdienst an und trug seine Geschichte vor. Die anwesende Frau Doktor interessierte sich aber irgendwie so gar nicht wirklich für die verschlimmerte Entzündung, sondern hinterfragte als erstes, wer denn der behandelnde Arzt sei und warum sich Jochen Augekrank nicht an diesen gewendet habe, schließlich sei es ja besser, wenn dieser sich das nocheinmal persönlich anschaue. Überdies beklagte sie, dass es ein Unding sei, dass der behandelnde Arzt keine Sprechstunde habe. Nachdem Jochen Augekrank der diensteigentlichhabenden Ärztin die Diagnose mitteile und wissen wollte, ob das denn mit der Entzündung bis zur nächsten Sprechstunde am Freitag gut ginge, er also warten könne, meinte sie – für Jochen Augekrank wenig überzeugend – dass dies wohl kein Problem sei.

Pflichtbewusst wie sie dann aber doch noch war, räumte sie ein, dass Jochen natürlich auch vorbei kommen könnte. Da Jochen aber nicht den Notdienst anruft, um Spass zu haben, teilte er mit, dass er doch gern noch vorbeischauen wolle. Der diensteigenlichgleichfeierabendhabenden Ärztin wurde es dann aber wohl zu viel. Schließlich hätte sie auf den Besuch vom netten Jochen eine ganze Stunde warten müssen. Und dass, obwohl eine halbe Stunde später der Notdienst vorbei sei. 

Schließlich – und das sagte sie so wörtlich – das sei ja kein akuter Notfall und sie sei nicht dazu da, dem Jochen die Zeit zu vertreiben.

Nee, liebe Frau Dr. auf Sie kann der gute Jochen Augenkrank getrost verzichten. Und der augenärztliche Notdienst in Gelsenkirchen auch. Menschen wie Sie, werden im Prüfungsamt gebraucht. Schönen Feierabend.

,

2 Kommentare zu “Augenärztlicher Notdienst ohne Not zum Dienst.”

  1. Maik Gorski
    10. Dezember 2009 at 12:00 #

    This made my morning. Ist doch mal was für die von uns so sehr geliebte WAZ Rubrik “gefreut&geärgert”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ruhrpilot » ruhrbarone - 10. Dezember 2009

    […] Krank nach Plan…Gelsenkirchen Blog Veröffentlicht am Donnerstag, 10. Dezember 2009 um 10:47 Uhr, Ruhrgebiet, Stefan Laurin. Du […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.