v.d.Leyen antwortet Spreeblick

Nicht ganz so souverän wie geplant, konnte Frau Dr. v.d.Leyen dem Protest des Weblogs Spreeblick aus Berlin hinsichtlich der geplanten Internetsperren entgehen. Das “Deutschlandkontrollprogram” lässt sich offenbar doch nicht gänzlich ohne Widerstand durchsetzen. Da heute schon das Verbot von Gotcha “quasi” gekippt wurde, die Online Petition gegen die Netzsperren rasant an Stimmen gewinnt und auch die Blogosphäre und Medienöffentlichkeit keine Ruhe zu geben droht, ist es auch bitter nötig, dass das Ministerium nocheinmal strategisch auf diplomatisch macht. Jedenfalls hat Spreeblick Gründer und Autor Johnny Haeusler heute Post von v.d.L. Leider überzeugt auch dieses Statement wenig.  Aber selber lesen macht klug.


-Anzeige-
Bisher keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar. Ihre Meinung ist uns wichtig.