Türkische EM-Freude. In Bismarck ging nix mehr !

Dennis zu Gast im eigenen Land wollte ich erst als Überschrift wählen, aber dann hätte man mir vorgeworfen, ich sei politisch nicht ganz in der Mitte. Es war aber so. Ich war allein. Zumindest habe ich keinen anderen Deutschen gesehen. Die Aral Tankstelle in Bismarck war und ist zur Stunde immer noch Treffpunkt der Türken der ganzen Stadt. Am besten war ein Türke, dem meine blonden Haare aufgefallen sind. Er rief: „Eyy Bruder, du bist der einzige mit blonden Haaren hier, komm rüber wir geben dir ne Cola aus!“. Ich war direkt nach Abpfiff dort und habe über eine Stunde im Gemenge verbracht. Grundstimmung war also sehr freundlich und freudig. Dennoch bin ich dann lieber gegangen, als ein paar Jungs auf einen geparkten Laster kletterten und Fahnen schwenkten. Polizei war nur spärlich vertreten. Zwei Einsatzwagen auf viele hundert Menschen find ich bissi wenig.

4 Kommentare zu “Türkische EM-Freude. In Bismarck ging nix mehr !”

  1. M.T.
    16. Juni 2008 at 02:20 #

    Schönes Video 😉 Hoffe, wir können heute auch so feiern ?

    Gruß
    Malte

  2. Dennis
    16. Juni 2008 at 08:24 #

    Das hoffe ich auch 🙂 Aber sowas von hoffe ich das.

  3. Fatih GE-OF 88
    17. Juni 2008 at 16:01 #

    DAS WAR JA DER HAMMER AN DEM TAG
    AM FREITAG WIRDS NOCH BESSER…

    HAUT RAIN 😉

    Fatih….

  4. Dieter Ischenkaiser
    22. Juni 2008 at 09:02 #

    [Editiert: Gelöscht, weil Nonsense ]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.