Tendenz steigend…

Endlich ist es geschafft! Etwas später, als ich ursprünglich erwartet habe, hat Schalke es endlich zum ersehnten Erfolgserlebnis gebracht. Am letzten Dienstag gewann das Team von Trainer Felix Magath das Auswärtsspiel in Freiburg mit 2:1 und am Samstag folgte ein 2:2 gegen Mönchengladbach.

Natürlich werden jetzt einige sagen, dass der Sieg in Freiburg doch recht glücklich war und Gladbach eigentlich im Moment so etwas ist wie die Schießbude der Liga und Schalke hätte gewinnen müssen, aber man kann es ja immer so oder so sehen.

Ich sehe es einfach mal positiv, denn es ist inzwischen doch deutlich zu erkennen, dass sich das Team langsam findet. Seitdem Magath Jose Manuel Jurado von der Leine gelassen hat, geht endlich auch etwas nach vorne. Jurado ist für mich ein riesiger Gewinn für die Offensive und zeigt bereits deutlich, was für ein Potenzial er besitzt. Und kaum ist der Spielmacher da, funktionieren auch die Stürmer. Alleine Klaas-Jan Huntelaar traf in 4 Spielen für Schalke dreimal und auch Raul hat am Wochenende endlich sein erstes Tor geschossen. Ich denke, das wird ihn befreien und wir können uns in den nächsten Wochen auf viele Tore freuen. Ein bisschen schade finde ich allerdings, dass Magath für Jurado Jefferson Farfan geopfert hat, der in den ersten Saisonspielen einer der besten Schalker überhaupt war.

Das Spiel in Freiburg hat man sicherlich etwas glücklich gewonnen, aber das gehört halt dazu. Fakt ist, dass Schalke bis zum Ende gekämpft hat und dann auch zum Siegtreffer kam. Außerdem muss man auch anmerken, dass das Spiel sicherlich anders gelaufen wäre, wenn der Schiedsrichter nach der klaren Tätlichkeit gegen Huntelaar den verdienten roten Karton gezückt hätte. Höwedes ist zweimal für ganz andere Fouls zum Duschen geschickt worden.

Und auch das Spiel gegen Gladbach sollte man nicht zu negativ sehen. Klar hätte Schalke gewinnen können, vielleicht sogar müssen, aber nach diesem Saisonstart ein 0:2 aufzuholen, ist, denke ich, schon eine enorme Leistung, die der Mannschaft einen weiteren Schub geben wird.

Besonders freut mich auch, dass Christoph Metzelder scheinbar endlich auf Schalke angekommen ist und eine deutliche Leistungssteigerung zeigt. Wenn es so weitergeht, wird auch die Abwehr bald stabil sein, zumal für die rechte Seite ja nun auch Uchida wieder fit ist. Ich denke also, dass die nächsten Wochen deutlich entspannter werden, als der Saisonbeginn und Schalke langsam aber sicher über den Berg kommt.

Was mich allerdings wundert, wenn ich einmal auf die gesamte Liga blicke, ist die Tatsache, dass es irgendwie keinen Spieltag gibt, an dem nicht mindestens zwei Spieler vom Platz fliegen. Am letzten Spieltag erwischte es zum Beispiel Camoranesi und Brouwers mit glatt Rot, am Dienstag gegen Schalke Ivica Banovic. Was ist eigentlich los in der Bundesliga? Haben die Leute verlernt Fußball zu spielen und sich statt dessen auf Rugby verlegt? Oder greifen die Schiedsrichter einfach nur mal entschiedener durch als früher? Ich kann es nicht wirklich sagen…

Fotos unter CC-Lizenz:

Hintergrund (twicepix)

Meisterschale (Wikipedia)

Schalke Logo (Christian Greller)

, , , , , ,

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.