Tag Archive | "Gammelfleisch"

Tags: , ,

Das Märchen vom fleißigen Selbstständigen.

Posted on 22 December 2011 by Dennis

Ich kann diesen Unsinn nicht mehr lesen. Die meisten treuen Leser des Gelsenkirchen Blogs werden sich doch bestimmt an den Gelsenkirchener Gammelfleisch Skandal um die Fleischerei Sternfeld erinnern. weiter..

Ein Kommentar (1)

Tags:

Sternfeld nimmt Urteil an.

Posted on 02 February 2010 by Dennis

Der Metzger, der zusammen mit Uwe Domenz hier in Gelsenkirchen für den größten Gammelfleisch- und damit Lebensmittelskandal der Gelsenkirchener Geschichte gesorgt hat, wurde nun endgültig rechtskräftig verurteilt. Der Gammelfleischprozess ist damit nun beendet. Wie die WAZ heute berichtet, sei Sternfeld zu einem Jahr Haft auf Bewährung weiter..

Ein Kommentar (1)

Tags:

Dirk Sternfeld ist verurteilt.

Posted on 24 April 2009 by Dennis

Wie Radio Emscher Lippe berichtet, wurde der Gelsenkirchener Metzger Dirk Sternfeld heute verurteilt.

Die Richter am Gelsenkirchener Amtsgericht sind überzeugt, dass Sternfeld seinen Kunden ganz bewusst altes Fleisch verkauft hatte. Grund dafür waren Geldsorgen (vgl.REL Lokalnachrichten).

Sternfeld, der offenbar noch immer sein Geschäft an der Bismarckstraße betreibt, wurde – laut Quelle -  weiter..

Kommentar (4)

Tags: , ,

Sternfeld mit einem Bein in der JVA ?

Posted on 07 February 2009 by Dennis

Der Bismarcker Metzger, der mit Gammelfleisch gearbeitet haben soll und sich gern medialen Weltrekorden hingibt, steht nach Angaben der WAZ und Radio Emscher Lippe  mit einem Bein im Gefängnis. So berichtet Radio Emscher Lippe:

“Sternfeld soll in den Fleischskandal verstrickt gewesen sein. Laut WAZ ist er heute nicht zu seinem dritten Prozesstag im Amtsgericht Gelsenkirchen erschienen. 

(REPORTER)

Sternfeld hält sich offenbar in Frankreich auf, berichtet die Zeitung in ihrer Samstags-Ausgabe. Der Metzger habe angeblich einen Schwächeanfall gehabt und könne nicht zurück nach Gelsenkirchen reisen. Dem Richter habe das Attest des Arztes nicht ausgereicht. Er habe Fluchtgefahr gesehen. Kommt Sternfeld kommende Woche Freitag nicht zum nächsten Prozesstermin, wandert er laut WAZ in Untersuchungshaft. Heute sei Sternfeld von ehemaligen Mitarbeiterinnen schwer belastet worden: Sie hätten zum Teil schlechtes und stinkendes Fleisch verkaufen sollen.

André Fritz, Nachrichtenredaktion (vgl. REL 7.Februar 09 kein Permalink vorhanden )

Nach eigenen Angaben verfüge Sternfeld nur noch über 200 Euro im Monat zu Leben(vgl. WAZ 7 Feb.). Verblüffend, wie man da einen Aufenthalt in Frankreich finanziert.

Ein Kommentar (1)

Tags: ,

Erster Prozesstag im Gammelfleischskandal für Dirk Sternfeld

Posted on 23 January 2009 by Dennis

Vom ersten Prozesstag, des mutmaßlichen Gammelfleischmetzgers  Dirk Sternfeld, berichtet Radio Emscher Lippe.

Kommentare (0)








Anzeigen