Resser Mark: Mordkommision ermittelt und sucht Zeugen.

Nach dem Leichenfund in der Resser Mark, sucht die Polizei und Staatsanwaltschaft Essen nun Zeugen, die von dem Tötungsdelikt etwas mitbekommen haben könnten.

Nach dem Leichenfund in der Resser Mark, sucht die Polizei und Staatsanwaltschaft Essen nun Zeugen, die von dem Tötungsdelikt etwas mitbekommen haben könnten.

Foto: Google Maps Screenshot

-Anzeige-

Update: Wie Radio-Emscher-Lippe berichtet, habe die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Genauere Angaben will die Polizei aber noch nicht machen, auch hält sie weiterhin an ihrem Zeugenaufruf fest und bittet alle, die etwas gesehen haben könnten sich zu melden.

Nach dem Leichenfund in Gelsenkirchen gestern in der Resser Mark, steht inzwischen fest, dass es sich um einen Tötungsdelikt handelt. Die Polizei sprach bereits unmittelbar nach dem Leichenfund davon, dass die gefundene tote Frau (63) ganz offenbar keines natürlichen Todes starb.

63-jährige Gelsenkirchenerin ging mit ihrem Hund Gassi

Die Polizei Gelsenkirchen und die Staatsanwaltschaft Essen sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem mysteriösen Vorfall geben können. Nach Angaben der Behörden, ging die Frau am frühen Morgen zwischen 07.30 und 08.30 Uhr im Bereich der Wiedehopfstraße mit ihrem schwarzen Riesenschnauzer Gassi.

Dort, insbesondere im Bereich der Zufahrt zum dortigen Umspannwerk, östlich der Wiedehopfstraße könnten Zeugen möglicherweise diesen Vorfall beobachtet haben. Daher bittet die Polizei um Ihre Mithilfe.

Lebensgefährte fand die tote Frau in der Resser Mark

Anders als zunächst in den Medien berichtet, war es kein fremder Passant (56), der die Frau auffand, sondern ihr Lebensgefährte. Als die Frau nicht vom Spaziergang mit dem Hund zurückkehrte, ging der Mann los, um sie zu suchen. Seinen Angaben zur Folge fand er sodann die leblose Frau im oben benannten Bereich.

Wer hat Beobachtungen an der zentralen Mülldeponie und am Umspannwerk gemacht?

Jetzt fragt die Polizei wer am Montag, den 27.03.2017 in der oben benannten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? .

Hinweise nimmt die Polizei unter: 0209/ 365-7112 entgegen.

, , , ,

2 Kommentare zu “Resser Mark: Mordkommision ermittelt und sucht Zeugen.”

  1. Ramona
    28. März 2017 at 12:31 #

    Hmm. sehr mysteriös. Immerhin hat man, anders als noch im Falle der Vermissten Annette Lindemann eine Leiche. Was ich mich frage ist, was mit dem Hund passiert ist. Der würde vermutlich nicht teilnahmslos einfach so daneben stehen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mord in Resser Mark: Frau wurde erstochen. - Gelsenkirchen Blog - 29. März 2017

    […] dem Mord in der Resser-Mark in Gelsenkirchen, hat die Polizei heute erste Erkenntnisse zu der Tat geäußert. Der mutmaßliche Mörder der 63-jährigen Frau wurde bereits festgenommen. Bei dem […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.