Phytoland „Frei-Raum“ fehlt Sponsor

Phytoland "Frei-Raum" fehlt Sponsor

Die Nachfrage ist da, die Mitarbeiter auch- Nur das Geld fehlt!

Wie im Moment  sooft, ist das auch das Problem im Phytoland „Freiraum“ Gelsenkirchen. Die frisch renovierte Einrichtung des Kinderschutzbundes Gelsenkirchen in der Germanenstraße (Bulmke) kann eigentlich nicht über typische Schwierigkeiten der Jugendarbeit klagen. Sie verfügt über ein qualifiziertes Team mit neun Mitarbeitern, jeden Tag steht ein neues Angebot auf dem Plan und – Die Kinder kommen… – und zwar immer wieder!

Was wohl nicht zuletzt daran liegen mag, dass das Phytoland eine Rutsche hat und bunte Wände und eine grüne Fassade, die zusammengefasst einfach bemerkenswert bunt ist.

Das war nicht immer so: Ursprünglich aus dem Stadtteilprogramm Südost hervorgegangen, wurde das Ladenlokal (damals noch „Freiraum“) im Mai 2009 eröffnet. Ende 2009 wurde durch die Phytokids Stiftung unter Schirmherrschaft von Ex- Schalke Coach Felix Magath renoviert. Im Februar 2011 wurde es dann endlich eingeweiht: Mit viel Mühe war ein Raum für Kinder entstanden, der in einem Stadtteil, der sonst eher durch seine Eintönigkeit auffällt, quasi eine Insel ist und dessen Förderung mit Begeisterung angenommen wird.

Doch nun läuft die Stiftungsförderung aus und eine Schließung steht bevor- die Insel wird versenkt werden und die grüne Fassade übergestrichen.

 

Soll es das gewesen sein?

 

,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Da kommt noch was! // Gelsenkirchen Blog - 14. Juni 2012

    […] nicht alles gewesen ist!  Nach einigen Überlegungen, was man noch zur Verbesserung der Lage des Phytolandes “Frei-Raum” , das von der Schließung bedroht ist, tun kann, reifte langsam der Plan, einen Flyer zu […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.