Max Giesinger bereicherte Gelsenkirchen-Buer

Max Giesinger bereicherte Gelsenkirchen-Buer
-Anzeige-

Gestern veranstaltete der lokale Radio-Sender Radio Emscher Lippe, wie in jedem Jahr, die Aktion „Lichtblicke“, bei der es darum geht, Spenden für Menschen zu sammeln, denen es aus unverschuldeten Umständen nicht so gut geht am Weihnachtsfest, wie dem Normalbürger. Als Unterstützer für die Aktion gelingt es dem Sender immer wieder Stars zu gewinnen, die im Rahmen eines Blitzkonzertes auf die Bühne gehen und ohne Gage die Herzen der Fans erfreuen.

Max Giesinger auf der Domplatte in Buer

Max Giesinger füllt die DomplatteGestern war es in Gelsenkirchen-Buer auf der Domplatte soweit. Max Giesinger, der mit seiner Musik derzeit die Herzen sowohl der Teenies als auch der Muttis und Omis erobert, gab auf der Domplatte ein kleines Konzert.

Die Domplatte war zum Bersten gefüllt, doch wollte zu Beginn unter den Zuschauern so recht keine Stimmung aufkommen. Giesinger verstand es aber über die Zeit, das wie angewurzelt starr auf die Bühne blickende Volk mit guter Stimmung anzustecken und sang sogar ein Weihnachtslied, das vermutlich jeder kennt: „Last Christmas“.

„Wenn Sie tanzt“ und „80 Millionen“ brachte Stimmung

Giesinger witzelte charmant, dass man das ja wohl kaum noch hören könne und er es deshalb einmal auf Italienisch da bieten wolle. Nachdem er es auf Englisch anstimmte, damit auch der letzte im Publikum verstand, um welches Lied es sich handelte, sang er es auf Italienisch sogar einmal „Pavarotti-Style“ in operesker Tonlage. Spätestens da taute Gelsenkirchen Buer auf, klatschte und bewegte sich endlich feierlich zur Musik. Bei „Wenn sie tanzt“ und Giesigers Durchbruch „80 Millionen“ war dann endlich auch das Publikum so richtig mit dabei.

Gastgeber Radio Emscher Lippe ist für das Event nur zu danken. Es hat den Standort mehr als bereichert und die Kasse gefüllt. Rund 8000 Euro sind bei dem Konzert für die Aktion Lichtblicke herumgekommen.

, ,

3 Kommentare zu “Max Giesinger bereicherte Gelsenkirchen-Buer”

  1. Iris
    15. Dezember 2016 at 19:40 #

    Ecke Magdalenenstr.

  2. Iris
    15. Dezember 2016 at 19:46 #

    Sorry Kommentar zum falschen Bericht

  3. Dennis
    17. Dezember 2016 at 13:58 #

    Stimmt danke. Kommentarfunktion spinnt gerade, wir arbeiten dran danke !!!

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.