Kriminell turbulentes Wochenende in GE

-Anzeige-

Die Zeiten, in denen man noch mit Fug und Recht behaupten konnte, Gelsenkirchen sei eine Stadt ohne Gewalt neigen sich langsam dem Ende zu. Dieses Wochenende hat, vor allem vor dem Hintergrund der Berichterstattung zur Dominanz libanesischer Großfamilien in Ückendorf, gezeigt, dass es an der Zeit ist, umsichtiger zu sein.

Personengruppe attackiert Polizei in Ückendorf

So wurde am Freitag an besagter Stelle in Ückendorf, nämlich auf der Bochumer Straße eine Polizeistreife durch mehrere Personen angegriffen und maßgeblich an der Polizeiarbeit gehindert. Die Polizei Gelsenkirchen hält dazu fest:

„Eine Streifenwagenbesatzung wollte um kurz nach Mitternacht auf der Bochumer Strasse einen PKW kontrollieren. Der Fahrer hielt unvermittelt an und flüchtete zu Fuß. Ein Polizeibeamter verfolgte den Flüchtigen zu Fuß. Eine Gruppe von acht Unbeteiligten erkannte die Situation und versuchten den Beamten an der Verfolgung zu hindern. Dabei versuchen sie unter anderem ihn mit Tritten zu Fall zu bringen. Der zweite Beamte wollte die Verfolgung mit dem Streifenwagen aufnehmen, als weitere Personen den Streifenwagen blockierten. Beide Beamten konnten sich mit körperlicher Gewalt durchsetzen und die Verfolgung fortsetzen. Der Flüchtige konnte schließlich gestellt und festgenommen erden. Nun versuchte eine Gruppe von ca. zwanzig jungen Männern weitere Maßnahmen zu verhindern, bedrohten die Beamten und gingen diese massiv an. Dabei sollte der Festgenomnene offensichtlich befreit werden. Die Situation konnte mit starken Unterstützungskräften beruhigt werden. Dabei wurden auch Beamte einer Hundertschaft eingesetzt, die im Rahmen des Fußballspiels auf Schalke eingesetzt waren. Dabei kann es zu mehreren Widerstandshandlungen. Letztlich wurden 4 Personen fest- bzw. in Gewahrsam genommen. Es wurden eine Pistole und ein Messer sichergestellt. Ein Teil der Gruppe konnte flüchten. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.“

Baseballschläger Angriff in Gelsenkirchen Schalke

Ebenfalls wenig erfreulich ist die Nachricht, dass ebenfalls in der Nacht zum Samstag auf der Kurt-Schumacher-Straße Kontrahenten mit einem Baseballschläger aufeinander los gingen.

„In der Nacht zum 05.12.2015 kam es gegen 02:00 Uhr auf der Kurt-Schumacher-Straße, Höhe Uechtingstraße zwischen einem 22jährigen Tatverdächtigen und einem 30jährigen Geschädigten zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Der auf offener Straße ausgetragene Konflikt führte letztlich dazu, dass der Tatverdächtige mit einem Baseballschläger auf den Geschädigten einschlug, wodurch dieser erhebliche Gesichtsverletzungen erlitt. Im Rahmen der sich anschließender Flucht konnte der Täter durch Einsatzkräfte der Polizei festgenommen werden, leistete jedoch erheblichen Widerstand. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt.“

Quelle: Pressemitteilungen der Polizei Gelsenkirchen

, ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Links anne Ruhr (08.12.2015) » Pottblog - 8. Dezember 2015

    […] Kriminell turbulentes Wochenende (Gelsenkirchen Blog) […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.