JPR: Ihr macht mich stolz!

JPR: Ihr macht mich stolz!


Das Institut für Journalismus und Public Relations der FH GE hat einen beeindruckenden Film vorgelegt.

 

Man möchte es lauthals in die Welt schreien: ENDLICH! ENDLICH! Endlich emanzipiert sich diese Stadt vom dümmlichen Marketingequatsche und bringt stattdessen eine authentische, emotionale und zeitgemäße Botschaft an den Start. Dem Institut gelingt es, den Claim „Gelsenkirchen – Ihr macht mich!“ mit Inhalt zu füllen und die Stadt entlang seiner bewiesenen Stärken (und das sind nicht Kraft und Zauber) vorzustellen. Vom Einstieg ( Der Film holt die Menschen bei der herrschenden Meinung (Vorurteile?) ab und führt Stück für Stück durch die unerschütterlichen Stärken dieser Stadt. Trotz einfacher Schnitte, gänzlich ohne Effekte und einer ruhigen Sprecherstimme aus dem Off entfaltet der Film eine fesselnde Wirkung, wie noch kein Stadtfilm zuvor. Ich bin überrascht, begeistert und stolz zugleich. Endlich geht es nach der langen, langen Durststrecke bergauf mit dem Gelsenkirchener Marketing. Tolles Video, tolle Story. So darf das bitte weitergehen.


-Anzeige-

3 Reaktionen zu “JPR: Ihr macht mich stolz!”

  1. Frank Baranowski
    1. Februar 2012 at 11:07 #

    Danke für Ihre Rückmeldung!

  2. Dennis
    2. Februar 2012 at 10:04 #

    Sehr gern.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Sehr geehrter Herr Prof. Obermeier, // Gelsenkirchen Blog - 23. Februar 2013

    […] Welches konzeptionelle Ziel verfolgten Sie da? Welchem Semesterkompetenzgrad entspricht diese Kampagne, die gar Ihr Antlitz ziert? Ich persönlich finde, es ist nicht der Hochschule würdig. Im Gegenteil, es verunglimpft aus meiner persönlichen Sicht die gesamte Fakultät. Zu unrecht, schließlich sind in den letzten Monaten erste gute Ansätze zur Marketingarbeit in dies… […]

Hinterlasse eine Antwort

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar. Ihre Meinung ist uns wichtig.