Fraktionsbildung von FDP und WIN Gelsenkirchen ist gescheitert.

Als die Nachricht von einer beabsichtigten Fraktionsbildung von der FDP Gelsenkirchen mit der Partei WIN NRW im Februar in Gelsenkirchener Politkreisen die Runde machte, war nicht jeder im Stadtrat darüber erfreut. Während Einzelmandatsträger Jens Schäfer für seine Arbeit im Rat der Stadt bei vielen hohes Ansehen genießt, ist es bei dem Vertreter von WIN NRW, Ali Akyol, meinem persönlichen Gefühl nach, eher gegenteilig. Dem Antrag der beiden Parteien hat die Verwaltung der Stadt Gelsenkirchen nun eine Absage erteilt.

Hierzu erklärt FDP Einzelmandatsträger Jens Schäfer gegenüber dem Gelsenkirchen Blog in einer Mitteilung:

Gemeinsam mit den Stadtverordneten Ali Akyol und Mehmet Cirik habe ich bei der Verwaltung der Stadt Gelsenkirchen die Bildung einer gemeinsamen Fraktion im Rat der Stadt beantragt. Mein Motiv war dabei, dass wir mit den Möglichkeiten einer Ratsfraktion die gemeinsame Arbeit besser koordinieren und organisieren zu können, damit mehr Zeit bleibt, um mich für gute Ideen für Gelsenkirchen in der Kommunalpolitik einzusetzen. Die Verwaltung hat diesen Antrag nun abgelehnt. Mich überzeugt die Begründung der Ablehnung durch die Verwaltung nicht. Ich werde dagegen jedoch keine Rechtsmittel einlegen. Denn ein mögliches Verwaltungsstreitverfahren würde sich wahrscheinlich lange hinziehen und viel Zeit in Anspruch nehmen. Diese Zeit würde mir dann als ehrenamtlicher Stadtverordneter wieder fehlen, um mich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger einzusetzen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Links anne Ruhr (21/22.04.2015) » Pottblog - 22. April 2015

    […] Fraktionsbildung von FDP und WIN Gelsenkirchen ist gescheitert. (Gelsenkirchen Blog) […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.