Ein gelungenes Portal – DerWesten ist richtungsweisend

Nun ist es gestartet: http://www.derwesten.de/ . Gestern auf meinem Rechner unter IE noch eine weiße Wand, heute ein innovatives Portal der WAZ Mediengruppe. Lang war es im Gespräch und nun ist es endlich online. Sauber und aufgeräumt, ein bisschen Spiegel Online like, nur noch aufgeräumter, wirkt das Portal auf den ersten Blick. Eine glasklare Navigation erleichtert das Zurechtfinden und erklärt sich eigentlich von selbst. Bemerkenswert: Der Westen schafft es aus meiner Sicht ausgesprochen unkompliziert und strukturiert, die einzelnen Redaktionen miteinander zu vernetzen. So entsteht ein leistungsstarkes (wenn nicht das leistungsstärkste) Imformationsnetzwerk für „den Westen“. Interessant: Jeder Artikel lässt sich, ähnlich wie ein Blogeintrag, direkt kommentieren. Und da fällt mir auf: Die Integration von Westropolis ist ebenfalls gut gelungen. Für mich von ganz ganz ganz besonderer Bedeutung, ist die Abkehr von dieser widerwärtigen Web 2.0 Optik. DerWesten kommt optisch zeitlos und – wie schon gesagt – aufgeräumt rüber, ist dabei innovativ ohne sich das mit eben dieser Optik selbst einreden zu müssen. Letztlich muss ich gestehen, dass mich die Informationsfülle ein wenig erschlägt, um haarklein darüber zu berichten. Ich habe einfach noch nicht alles ausprobiert. Die Seite macht aber einfach Spass. Ein wirklich tolles und vor allem gelungenes Projekt. Meinen Glückwunsch. Einziger Kritikpunkt meinerseits: Die Popup Werbung (bei dem gleich die ganze Seite des Werbenden geladen wird) eines Handy und Versandhändlers muten billig an und passen nicht ins Konzept eines modernen Portals.      

6 Kommentare zu “Ein gelungenes Portal – DerWesten ist richtungsweisend”

  1. Martin
    29. Oktober 2007 at 22:10 #

    Hab’s mir grade mal kurz angesehen und musste feststellen, dass die Programmierer da „nomma bei müssen“, wie der Westen so sagt. ^^ Da gibt’s noch ’ne ganze Zahl mehr oder weniger kleiner Fehler, die in der Anzahl doch noch ziemlich nerven.
    Aber interessant isses irgendwie schon; ich bleibe in unregelmäßigen Abständen mal dran.

  2. Babapapa
    30. Oktober 2007 at 23:02 #

    hallo dennis, wenn man den text so liest, merkt man, dass da jemand einen job bei der WAZ haben möchte. viel glück dabei, aber nicht, dass du dabei ausrutschst.. 😉

  3. Dennis
    31. Oktober 2007 at 11:37 #

    Ich bei der WAZ ? Ne bin doch Sozialwissenschaftler und möchte das auch bleiben.

  4. Jürgen Overkott
    31. Oktober 2007 at 22:16 #

    Sozialwissenschaftler nehmen wir auch – wenn sie gut sind.

  5. Dennis
    31. Oktober 2007 at 23:34 #

    Hehe, weiß ich doch 🙂 Ich wollte nur deutlich machen, dass mein Post nicht Teil meiner Bewerbungsmappe ist, wie es mir von BabaPapa unterstellt wurde.

  6. Hajo
    3. November 2007 at 19:50 #

    Die Kritik an der Popup-Werbung erscheint mir, vorsichtig formuliert, etwas untertrieben. Ich finde diesen geballten Werbe-Terror einfach unerträglich. Wenn das der Preis für das so hoch gepriesene Portal sein soll, dann werde zumindest ich in nicht bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.