Auffe 40 war wat los.

Auffe 40 war wat los.


Heute war Schaulaufen auf der A40. Eindrucksvoll und einzigartig.

Ja, auch der GelsenkirchenBlogg’ing Dennis war heute einer der ca 3 Millionen Ruhrpott Patrioten, die sich auf die A40 begaben, um mal so die Distanzen auf dem Rad zu spüren, die man sonst nur mit dem Auto, wenn es sich nicht gerade staut, schnell zurücklegt. Und unser Trip begann typisch gelsenkirchenerisch. Kaum hatten wir die 40 erreicht und wollten gleich in der Auffahrt unser Fahrrad an der Leitplanke abstellen, erblickte uns ein „Volounteer“, die im Hauptberuf wohl Politesse in Gelsenkirchen ist.

Fazit: „Mach‘ Foto und fahr weiter“. Das haben wir dann auch getan. Und sind noch eine ganze Weile geradelt. Viele Verrückte, aber stets sehr freundliche Menschen haben wir auf unserem Streifzug getroffen. Die Stimmung war gut. Rollende Fotografen, Bräute im Brautkleid und Gartenschlauchduschen gab’s auch. Eine wirklich sehenswerte Kulturveranstaltung zu Kulturhauptstadt 2010.

  

Alle Bilder wurden fürs Gelsenkirchen Blog von Ramon Seefeld geschossen und unterliegen seinem Copyright. Also bitte nicht einfach weiterverbloggen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Links anne Ruhr (19.07.2010) » Pottblog - 19. Juli 2010

    […] Auffe 40 war wat los. (Gelsenkirchen Blog) […]

  2. Der Ruhrpilot | Ruhrbarone - 19. Juli 2010

    […] Ruhr2010 VI: Auffe 40 war wat los…Gelsenkirchen Blog […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.