Anfang vom Abgang?

Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen, beim Felix hat’s wohl 13 geschlagen!
Das jedenfalls kann man denken, wenn man die Artikel der letzten Tage auf den bekannten Sportseiten im Internet liest. Was sind denn das für seltsame Töne, die der in der letzten Saison ach so bewunderte Felix Magath da auf Schalke anschlägt?

War noch vor wenigen Wochen die Rede von der Freude über den Erfolg und eventuelle Ambitionen in der Champions League – trotz des absoluten Sparzwanges – so heißt es jetzt auf einmal: Alles fies! Man beschränkt mich in meiner Machtfülle! Ich brauche neue Spieler und dafür mindestens 30 Mio. Euro!

Schon seltsam das alles, besonders weil heute die Meldung über den Ticker kam, dass Besiktas Istanbul einen neuen Trainer sucht und angeblich eben auch Herr Magath ganz oben auf dem Zettel steht. Da kann man schon auf die Idee kommen, dass dieses ganze Tamtam nur der Anfang vom Abgang ist, quasi die große Inszenierung eines fadenscheinigen Grundes, um sich nett vom Acker machen zu können. Betrachtet man die Karriere von Felix Magath, so sieht man da ja sowieso sehr deutlich, dass er es bisher bei keinem Verein lange ausgehalten hat – auch dann nicht, wenn der Erfolg da war.

Magaths Vorwürfe in Richtung der Schalker Führung muten jedenfalls sehr seltsam an. Magath ist bereits der Trainer mit der größten Machtfülle in der ganzen Bundesliga. Und da beschwert er sich noch, dass er nicht einfach Spieler einkaufen darf, wie er lustig ist? Nur logisch, dass der Aufsichtsrat aufgrund der prekären Finanzlage auf Schalke da einen Riegel vorschiebt, denn das ist nun mal die Aufgabe dieses Gremiums. Schaut man sich den Kader an, der immer noch über 30 Spieler umfasst, ist es nur klar, dass man vielleicht erst einmal kürzer treten und dann neu kaufen sollte und das dann vielleicht auch vernünftig und nicht so, wie es derzeit zu lesen ist.

Nach Medienberichten wird nämlich Javier Pinola von Nürnberg mit Schalke in Verbindung gebracht. Ohne Frage ein guter Mann für die linke Abwehrseite, aber bei Weitem kein Hochkaräter oder eine große Verstärkung. Ich würde sogar sagen Pinolas beste Zeiten sind schlichtweg vorbei. Und in die noch im letzten Jahr praktizierte Förderung der jungen Eigengewächse passt dieser Mann irgendwie auch nicht.

Man darf sich also fragen, ob das Ganze schlichtweg ein gut inszenierter Füller für das Sommerloch ist, ob es – wie manche vermuten – ein Schachzug von Magath, dem genialen Taktiker, ist, um die Erwartungen zu dämpfen, oder ob es das ist, wonach es irgendwie aussieht: nämlich der Anfang vom Abgang des Herrn Magath in Richtung Istanbul. Für mich leidet das große Ansehen, dass sich Felix Magath in der letzten Saison in Gelsenkirchen aufgebaut hat jedenfalls gewaltig unter den Aussagen, die man aktuell von ihm serviert bekommt.

Wir werden es sehen und ich bin auch gespannt darauf, was da so in den nächsten Tagen kommen wird. Ich möchte ja hoffen, dass Magath bleibt und weitermacht, denn ich denke, im Moment wäre ein Weggang leider fatal für die zukünftige Entwicklung des FC Schalke 04. Andererseits darf man aber auch nicht blind auf alles vertrauen, was der so genannte Messias veranstalten möchte, nur um dann hinterher festzustellen: Magath weg, Geld weg, Spieler weg, Schalke weg…

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen WM-Auftakt am nächsten Wochenende und freue mich, euch mal wieder etwas zum Diskutieren präsentieren zu können…

, , ,

3 Kommentare zu “Anfang vom Abgang?”

  1. Kai
    10. Juni 2010 at 23:17 #

    Wie heute gemeldet wurde ist das Thema Besiktas Istanbul für Magath vom Tisch, da heute die Verpflichtung von Bernd Schuster offiziell bekannt gegeben wurde. War zu erwarten, aber hätte ja sein können 😉

    Bleibt die Frage: Was war das von Magath? Ein Wachrütteln? Oder war das doch alles nur ne nette Füllung für das Sommerloch?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der Ruhrpilot | Ruhrbarone - 9. Juni 2010

    […] Gelsenkirchen: Anfang vom Magaths Abgang?…Gelsenkirchen Blog […]

  2. Schalke 04 entlässt “Oberfan” Rojek // Gelsenkirchen Blog - 15. August 2010

    […] Mit diesem Kommentar greift „Bahnschalker“ ein Thema auf, zudem auch ich mich hier schon vor einigen Wochen geäußert hatte, als es hieß, Magath könnte zu RB Leipzig wechseln (Anfang vom Abgang?). […]

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.