Ada Market rettet Nahversorgung im Haverkamp

Die Haverkämper können nach der Geschäftsaufgabe des Frische Marktes an der Bickernstraße im Herbst des vergangenen Jahres aufatmen. Die Lücke der zunächst drohenden Lebensmittelnahversorgung schließt nun ein türkisches Einzelhandelsgeschäft.

Die Haverkämper können nach der Geschäftsaufgabe des Frische Marktes an der Bickernstraße im Herbst des vergangenen Jahres aufatmen. Die Lücke der zunächst drohenden Lebensmittelnahversorgung schließt nun ein türkisches Einzelhandelsgeschäft.

Die Nahversorgung in den Wohnquartieren ist wie in vielen Großstädten auch in Gelsenkirchen nicht immer unproblematisch. Gerade für Bürgerinnen und Bürger älteren Semesters, die im schlimmsten Falle über keinen Führerschein oder kein Fahrzeug verfügen,  wird eine erodierende Nahversorgung zu einem handfesten Problem.

Sind Grundnahrungsmittel und die Dinge des alltäglichen Lebens nicht mehr fußläufig zu bekommen, droht die Abhängigkeit von Familie, Freunden und Bekannten. Ein Zustand, der die Lebensqualität eines Wohnumfeldes gerade für Ältere erheblich senkt. Im Gelsenkirchener Haverkamp ergab sich eine solche Problemlage im Herbst des vergangenen Jahres.

Der Frische Markt, der an der Bickernstraße zunächst sehr engagiert um Kunden buhlte, konnte sich am Standort nicht halten. Die Gründe dafür sind nicht einfach zu bestimmen. Das Klientel, welches ein solches Angebot dringend nachfragt, hätte keine Ausweichmöglichkeiten, sprich Konkurrenz ansteuern können, weil der Laden zumindest fußläufig keine Konkurrenten hatte. Zum Vollsortiment bot er zusätzlich eine DHL Paketannahme sowie die Möglichkeit Lotto zu spielen. Damit wurde er eigentlich zur Anlaufstation Nummer eins, denn der Haverkamp verfügt schon lange weder über eine Post noch über ein klassisches Lottogeschäft. Ob das Aus möglicherweise persönliche Gründe hatte oder ob es sich einfach „nur“ nicht mehr gelohnt hat, weiß man hier im Stadtteil nicht. Von einer Mischung aus beidem, lässt sich aber ausgehen

Die nächste Möglichkeit vernünftig einzukaufen, bietet der Kaufpark am Consol Gelände. Das ist nicht wirklich weit entfernt, aber fußläufig für ältere Menschen aus dem Haverkamp nur sehr mühevoll zu erreichen und wohl keine Option, wenn man den Rückweg mit vollen Einkaufstüten bedenkt.

Nachdem das Ladenlokal an der Bickernstraße 104 einige Wochen leerstand und die Nahversorgung für viele Senioren zusammenbrach, sichert nun ein türkischer Einzelhändler die Nahversorgung mit einem wirklich guten Sortiment. Eine gesunde Mischung aus türkischen und deutschen Produkten sorgt für eine gute Auswahl. Auch Gemüsefreunde kommen bei ADA MARKET voll auf ihre Kosten. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich für diesen Händler im Haverkamp positiv entwickelt. Vielleicht können ja all die aus dem Haverkamp, die sonst mit dem Auto zum Einkaufen fahren, mal direkt vor der Haustür einkaufen. Wem das noch zu weit ist, der kann auch hier das Auto nutzen, schließlich hat der ADA MARKET sogar an einen Kundenparkplatz gedacht.

, ,

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Sagen Sie Ihre Meinung! Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.